Slider

Verzinkungsquipment für Coatinc Niederlande

Seit 1953 existiert am Standort Groningen (Niederlande) eine Feuerverzinkerei. Bedingt durch eine sehr lange Betriebsdauer der vorhandenen Anlage, den immer größer werdenden Markt an Lohnverzinkungsgütern und den gestiegenen Umweltauflagen entschied sich die Unternehmensführung im Jahre 2006 dazu, eine neue Feuerverzinkerei zu bauen.

Nach einer intensiven Bedarfsanalyse, an der die Scheffer Krantechnik schon frühzeitig beratend und unterstützend beteiligt war, wurde schnell klar, dass nur eine moderne Feuerverzinkerei mit gekapselter Vorbehandlung und automatischer Transporttechnik den Anforderungen des Betreibers genügen konnte. Somit entstand eine moderne Automatik- Verzinkerei mit Kesselabmessungen von 9,5 m x 1,7 m x 3,0 m, in der im zweischichtigen Betrieb bis zu 20.000 t Material pro Jahr verzinkt werden können. Scheffer Krantechnik lieferte dazu die komplette Transporttechnik, wie zum Beispiel: zwei manuell bedienbare Stapelkrane mit einer Tragfähigkeit von je 5 t und einer Spurweite von rd.12 m sowie zwei Standardkrane mit einer Spurweite von ca. 24 m, sechs Hub-/ Senkstationen, Standspeicher inkl. Kettenförderer, einen Automatik-Verteilerkran mit einem Haupthub und einem Hilfshub, sechs mitdrehende Automatik-Seilzugfahreinheiten (2x 5 t) für die Vorbehandlungs- und Zinklinie, das komplette, rund 230 m lange Monorailsystem inkl. 12 Drehweichen, die komplette Automatiksteuerung inkl. Lagerverwaltung und Visualisierung. Mit Stolz erfüllen uns die bei diesem Projekt erstmalig realisierten, zukunftsweisenden und auf der Drehweiche mitdrehenden Scheffer-Seilzugfahreinheiten mit einer Tragfähigkeit von 2x 5 t, welche ein flexibles Anlagelayout bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit und alle Vorzüge von Seilzügen mitbringen. Sie zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer (DIN15020: 3 m, 3.200 Volllastlebensdauerstunden) und Hubgeschwindigkeiten bis zu 20 m/min bei Leerhub – im Bedarfsfall aber auch geringste Hubgeschwindigkeiten von nur 0,2 m/ min – aus, welche gerade beim Verzinken selber Vorteil sind. Gleichzeitig kommt der vom Kettenzug bekannte, nachteilige Polygon-Effekt, der gerade bei hohen Lasten für eine Verschlechterung der Verzinkungsqualität sorgt, nicht zum Tragen.

Technical Guide

Kesselabmessungen 9,5 m x 1,7 m x 3,0 m
Tauchungen/Stunde 5 – 6
Systemtragfähigkeit 2 x 5.000 kg
Hauptkomponenten
  • 1 Verteilerkran
  • 6 Hub-/Senkstationen
  • 6 Fahreinheiten
  • 12 Drehweichen
  • ca. 230 m Monorailsystem

coatinc

bepro1 groningen2 groningen3 groningen4

icon service
icon formular